Home   | Inhalt   |   Engel   |   Lichtkörper  |  Aufstieg & Lichtarbeiter  |    hermetische Gesetze   |    Reinkarnation   |   Links   |   Impressum und Datenschutz

Vortrag über levitiertes Trinkwasser und spirituelles Wachstum

 Zuerst einmal möchte ich Sie ganz herzlich begrüßen hier in der Wassergalerie Kristallklar und Ihnen danken für Ihr Interesse an weiteren Informationen die unsichtbaren Ebenen betreffen. Ich wünsche also Ihnen und mir eine angenehme gemeinsame Zeit, und dass ich Ihnen recht viel neue und wertvolle Informationen mit auf Ihren Weg geben kann.

In dem jetzt folgenden Vortrag, möchte ich Ihnen keine medizinischen Empfehlungen geben und Ihnen auch nicht den Einsatz irgendwelcher Mittel oder Methoden weder direkt noch indirekt nahe legen, die ohne den Rat eines Arztes anzuwenden sind.

Ich spreche heute zu Ihnen als spirituelle Lehrerin und Heilerin und meine Absicht besteht darin, Ihnen Informationen allgemeiner und spiritueller Art anzubieten, die vielleicht nicht so ohne weiteres nachzuprüfen sind, was sich bereits aus dem Thema Energiekörper und Chakras ablesen lässt. Und ich möchte Ihnen dazu zu verhelfen, Ihren eigenen inneren Heiler zu erkennen und Ihnen die Zusammenhänge zwischen dem physischen und den nichtphysischen Körpern näher zu bringen.

Ja, ich möchte Sie in das Geheimnis einweihen, dass nämlich durch eine Umwandlung des Denkens, Fühlens und Verhaltens in bestimmten Bereichen, sich Ihre gesamte Lebensweise zum Besseren wenden wird. Und sie werden vielleicht erkennen, dass das levitierte Wasser Sie auch auf dem Weg der geistigen Weiterentwicklung unterstützen kann.

Der Genuss des levitierten Wassers unterstützt in unschätzbarer Art und Weise alle Vorgänge, die ich Ihnen im Folgenden aufzeigen werde. Durch die Energetisierung findet eine Anhebung der Schwingung des Informationsträgers Wasser statt, was sich bereits in Begriff Levitation äußert. Durch diese Levitation wirkt dieses Wasser auf die feinstofflichen Bereiche und, weil höher schwingend, erhöht es die Schwingung der unsichtbaren Körper. Je feiner die Schwingungsfrequenz eines Menschen und die des physischen Körper ist, desto gesünder ist seine Seele, sein Geist und ebenfalls sein Körper.

Der Körper ist die dichteste Ebene unseres Wesens, die uns durch Schmerzen lehrt, was wir auf den subtileren Ebenen nicht erkennen. Es ist mir deshalb ein Anliegen, anderen Menschen und heute Ihnen zu helfen, wieder so achtsam und sensibel zu werden, dass Sie die feinstofflichen Vorgänge in sich kennen und beachten lernen und die feinstofflichen Energien zu aktivieren verstehen.

Dazu ein persönliches Beispiel. Vor drei Jahren stellten Ärzte bei mir einen Unterleibskrebs fest. Sie gaben mir noch genau sechs Monate Lebenszeit, wenn ich mich nicht einer Totaloperation unterziehe. Nun, wie Sie sehen, stehe ich trotz gegenteiliger Meinung der Ärzte noch ziemlich lebendig und vollständig vor Ihnen und bin seit zwei Jahren krebsfrei. Doch warum erzähle ich Ihnen das? Ganz einfach. Natürlich geriet ich Panik, obwohl ich keinerlei Angst vor dem Tod habe. doch habe ich in diesem Augenblick erkannt, dass diese Krankheit aufgrund unverarbeiteter Kindheitserlebnisse, die sich im Emotionalkörper festgesetzt hatten, entstanden war, die ich bisher verdrängt hatte.  So nahm ich mir damals vor, mit dem zu arbeiten, was ich bereits wusste, nämlich die Prüfung anzunehmen, mich und meine spirituellen Begleiter nach dem tieferen Grund zu fragen mich dabei gesund zu ernähren und sehr viel Flüssigkeit zu mir zu nehmen um den Reinigungsprozess  zu beschleunigen und zu unterstützen.

Es ging also für mich in erster Linie darum, meinen Geist und meine Seele zu heilen und ich begann auf der Ebene der sogenannten niederen Körper, zu der wir einen Zugang haben und die sich am Ende der Inkarnationen auflösen. Hierzu gleich mehr Informationen.

Wichtig ist zu wissen, dass Krankheiten und Symptome immer auf der energetischen Ebene, in den  Energiekörpern entstehen, bevor sie sich im Körper niederlassen und festsetzen. Ja ich wage sogar zu behaupten, dass 100 % aller Krankheiten seelischer Natur sind und da sind heute bereits viele Ärzte mit mir einer Meinung, die mehr und mehr auf ganzheitlicher Ebene tätig werden. Hätte ich diese Tatsache ignoriert, dann hätten die Ärzte mich operiert und vielleicht auch einen Erfolg erzielt. Doch mit Sicherheit wäre damit lediglich eine Symptomverschiebung aufgetreten und eine andere lebensbedrohliche Krankheit hätte von mir Besitz ergriffen, wie wir das so schön formulieren, da ich mich nicht mit der Ursache, sondern mit der Wirkung, mit dem Symptom , auseinandergesetzt hätte.

Durch den Genuss des levitierten Wassers, und dem Einbeziehen geistiger Kräfte, Übernehmen von Selbstverantwortung, wird unser Körper zunehmend entlastet, unser Gemüt ruhiger und ausgeglichener, unser Denkmuster verändert sich positiv und unsere kreativen Fähigkeiten können sich nach und nach entfalten.

Wir werden feinfühliger, hellhöriger und liebevoller mit uns selbst und unserer Umwelt, finden zu inneren Kraftquellen unserer Seele zurück und können in bewusste Verbindung mit unseren höheren Begleitern und Lehrern in der geistigen Welt kommen. Das wachsende Vertrauen in dieses "Geführtsein von höherer Weisheit" das immer selbstverständlicher werdende Hinwenden zu unserer inneren Stimme, ermöglicht uns, über uns selbst hinauszuwachsen, Energien zur Selbst-Heilung, Selbst-Entfaltung, Selbst-Aktivierung, Selbst-Verwirklichung und Bewusstseinserweiterung aktivieren und nutzen zu lernen. Wie Sie vernehmen, es geht immer und in allen Bereichen um das Selbst. Unser Selbst, dass wir in unser Leben integrieren wollen. Hinwenden zu unserem hohen Selbst.

Und das ist das Grundsätzliche. Wir müssen unser Fühlen und Denken als Ursache für alle Probleme ändern, und wir müssen unsere energetische Schwingung anheben, wenn sich in unserem Leben, an unser Gesundheit und Glücks- und Liebesfähigkeit etwas verändern soll. Diese feinstofflichere Schwingung lässt für uns die geistige Welt fassbarer und durchschaubarer werden. Wie wichtig das ist, werden Sie gleich erfahren, wenn ich Ihnen mehr zu unseren unsichtbaren Körpern sage.

Das energetisierte Wasser als Medium ist auch eine Aufforderung, wieder bewußt mit den Weisheiten und Energien des Lebens in Verbindung zu treten.

Wo und wie findet unser Denken und Fühlen statt? Dazu ist wichtig zu wissen, dass es mehr gibt, als das, was unsere physischen Sinne wahrnehmen. Das physische Auge nimmt in der Regel nur den physischen Körper wahr. Doch der Mensch besteht aus mehreren Körpern. Sie haben sieben Körper, auch wenn Sie sich in der Regel nur Ihres physischen Körpers bewusst sind. Schauen Sie sich hier dieses Dia an, auf dem die sieben Ebenen der Körperlichkeit dargestellt sind.

Beginnen wir mit dem:

1. physischen Körper

den sie selbst und andere Menschen sehen und wahrnehmen können. Er gilt als das Instrument des Geistwesens und ermöglicht die Bewegung im physikalischen Universum. Gleichzeitig ist er der Träger der anderen drei niederen Kärper während einer Inkarnation. Dieser Körper verliert seine Wichtigkeit, wenn wir in die geistigen Bereiche hinüberwechseln. Das Heraus- und Hineinschlüpfen in einen physischen Leib ist für uns alle nichts Ungewöhnliches, denn wir haben es schon viele Male getan. In der Reinkarnations-Therapie oder wenn wir diesen Körper ablegen, können wir uns daran erinnern.

Zu den drei weiteren niederen Körpern gehört

Der Ätherkörper, auch Lebensleib genannt. Er ist das ätherische Doppel des physischen Körpers und ragt nur ca. 2 cm. über diesen hinaus. Dieser Körper kann von vielen sensitiven Menschen ebenfalls noch wahrgenommen und gesehen werden. Im Ätherkörper sind die Chakras angeordnet als Träger oder besser gesagt Übermittler der Lebensenergie und Wahrnehmung. Der Ätherkörper ist der Träger der Lebenskraft, welche er dem physischen Körper überträgt. Er ist das, was wir im Allgemeinen als Unterbewusstsein bezeichnen und erhält die Erinnerungen der Vergangenheit. Er ist unsere Lebensaufgabe, uns diesen Körper mehr und mehr zu erschließen und über die Bilder und anerzogenen Verhaltensweisen Herr zu werden. Nicht um in der Vergangenheit zu leben sondern im Hier und Jetzt.

2. Dem Astralkörper

der den Emotionalkörper beinhaltet, auch dieser Körper ist für Sensitive sicht- und fühlbar. Hier sind alles unser Wünsche, Begierden, Bedürfnisse, Triebe, Emotionen angesiedelt. Hier finden auch die grundlegenden Entscheidungen über das Leben im allgemeinen statt. Der Emotionalkörper ist dazu da, anspruchsvolle Ideen und Gefühle durch die Entwicklung unserer Liebesfähigkeit (selbstlose Liebe) zu verfeinern. Dadurch wird es immer mehr möglich, die Vorgänge in den inneren Reichen aufzunehmen und schließlich dem Tagesbewusstsein zu übertragen. Je reiner und klarer die Gefühle sind, desto eher können Ihnen so die inneren Vorgänge im Tagesbewusstsein klar werden.

3. Den Mentalkörper oder Gedankenkörper.

Hier hat der Intellekt seinen Sitz. Hier findet das konkrete Denken in Bildern statt. Er ist der vierte niedere Körper und weniger leicht sichtbar. Er stellt die Verbindung zu den höheren Körpern, die sich nicht auflösen - das Höhere Selbst - her.

Jetzt kommen wir zu den drei höheren Körpern, die unsterblich sind. Sie können aufgrund ihrer höheren Schwingung nicht in die Materie absteigen und haben nur ein Verlangen, sich wieder zum Licht hin zu entwickeln.

Je mehr wir unsere eigene Schwingung hier im physikalischen Universum verfeinern, leichter werden, was durch den Genuss des levitierten Wassers positiv beeinflusst wird, desto mehr können wir zu diesen unseren wirklichen Aspekten in Bezug treten.

Wir haben hier als ersten den Kausalkörper:

Hier entstehen die Ideen, herrscht prinzipienbezogenes und abstraktes Denken. Der Kausalkörper, der - wenn Sie mehr und mehr auf dem Weg ins Licht, zurück zum Ursprung sind, ermöglicht Ihnen die Schau in die Vergangenheit - Ihre früheren Inkarnationen - aber auch vorwärts in die Zukunft. Hier finden Visionen und mediales Empfangen statt.

Der Seelenkörper auch Christuskörper genannt.

Als Sitz der Intuition, Erkennen der Gesetze des Lebens, das Höhere Selbst hat hier seinen Raum. Wenn wir uns diesen Körper erschließen, dann erleben wir die Hingabe an das Leben, an unseren Weg, an unsere ureigene Göttlichkeit. Wir können das Christusbewusstsein - frei von kirchlichen Dogmen - das reine Liebe ist, in unser Leben integrieren.

Der  Geistkörper:

Besteht aus reinem Geist, frei von Begrenzungen, Wille und Allgegenwart sind hier verankert. Hier herrscht das Bewusstsein ICH BIN. Es ist eigentlich nicht mehr als Körper zu verstehen, denn wir erreichen hier das Göttliche und die Verschmelzung in allumfassender Liebe mit der Einheit, mit dem Licht der universalen Intelligenz, die manche Gott nennen.

Gerade die feineren Körper mögen für Ihren Alltag unwichtig erscheinen und darum beschränken wir uns heute auch auf die festeren Körper, die für uns auf diesem Planeten der Ausgangspunkt sind für die Rückkehr in die Alleinheit. Doch auch, wenn Sie sich dieser Körper noch nicht bewusst sind, ist es dennoch wichtig, von ihrer Existenz zu wissen. Und wenn Sie hin und wieder das Gefühl haben, dass Sie allein sind, dass Ihnen etwas wirklich Essenzielles fehlt, dann ist es diese Verbindung zu Ihren höheren Körpern, zu Ihrem Höheren Selbst. Und wenn Sie in Zukunft nur daran denken, dann wird es Ihnen bereits helfen.

Wenn wir sterben, stirbt nur unser physischer Körper, alle anderen Körper bleiben erhalten. Die anderen drei niederen Körper lösen sich erst am Ende der Inkarnationszyklen auf. Dadurch bleiben auch alle Neigungen, Abneigungen und Ihre Gefühle im Emotionalkörper erhalten. Und da, wo Sie mit Ihrem physischen Körper aufgehört haben in der Stunde Ihres Todes, machen sie in den geistigen Bereichen weiter. Was Sie hier zu lösen haben, steht dann in den geistigen Bereichen ebenso an wie hier in der Materie. Jemand der durch Selbstmord davon zu laufen versucht, wird sich auf der anderen Seite mit genau denselben Problemen konfrontiert sehen, nur noch viel dramatischer. Denn dort auf dieser Ebene ist der Emotionalkörper viel aktiver als hier, daher werden Sie von diesen Gefühlen dort voll, das heisst ohne Ablenkung getroffen. Dazu kommt, dass eine Lösung im geistigen Bereich viel länger dauern kann, da es Zeit im eigentlichen Sinne dort nicht gibt.

Aus diesem Grunde entscheiden sich Seelen wieder in die irdische Inkarnation zu gehen, um die Dinge in einem physischen Körper zu lösen, was viel leichter ist, auch wenn es so manchem - auch mir oftmals - in einer ausweglosen Situation so nicht erscheint.

Wir leben heute in einer Zeit, in der persönliche, geistige Entwicklung sehr schnell stattfinden kann. Darum machen sich auch immer mehr Menschen auf den Weg, auf die Suche nach der Wahrheit und Klarheit. Niemals zuvor hat es so viele Möglichkeiten der persönlichen Weiterentwicklung gegeben wie heute. Kein Mensch muss mehr durch Leiden lernen, wenn wir die uns gegebenen Möglichkeiten ausschöpfen.

Ja wir können hier und jetzt in diesem Leben all das erlernen und erfahren, wozu wir vormals viele Inkarnationen benötigt haben. Das Universum ist Schwingung, das ist ein kosmisches Prinzip. Darum ziehen wir alle Hilfen an die wir benötigen, wenn wir den Wunsch nach Vervollständigung des Lebens in uns tragen. Das einzige was wirklich vonnöten ist, ist dass wir unsere schwere Schwingung in der Materie verfeinern, verfeinstofflichen. Meiner Erfahrung nach ist hier das levitierte Wasser ein vorzügliches Medium indem es auf den feinstofflichen Ebenen wirkt.

Vor jeder neuen Inkarnation, wird das Wesen über die wesentlichen Dinge, die ihm in der kommenden Inkarnation bevorstehen belehrt und es kann wählen, ob es diesen Weg gehen will. Und da es in der westlichen Welt immer schwieriger wird zu inkarnieren, entscheiden sich sehr viele Seelen für eine Inkarnation in der sogenannten dritten Welt um in einem physischen Körper mit Hunger und Leid das zu erfahren, was in den geistigen Bereichen sehr lange dauern würde. Sobald dieses Wesen durch das Leid gegangen ist, und diesen Körper wieder verlassen hat, kann sie sich der nächsten Aufgabe der Weiterentwicklung zuwenden. Doch dies nur am Rande.

Heute beschäftigen wir uns lediglich mit den ersten drei Stufen. Mit dem physischen Körper, dem Ätherkörper und dem Astralkörper. Der Ätherkörper und der Emotionalkörper treten während des Tiefschlafs aus dem physischen Körper aus. Sie haben sicher alle schon einmal von Astralreisen gehört und kennen Berichte von Schwerverletzten, die über dem Unfallort schwebten und genau wahrnahmen, wie mit einer Videokamera, was mit ihrem physischen Körper geschah. In solchen Situationen wird dem Menschen die Trennung zwischen den Körpern bewusst.

Bei geistig unentwickelten Menschen von schwerer Schwingungsfrequenz, bleiben der Äther- und der Emotionalkörper während des Schlafes gerade über dem physischen Körper schwebend. Beim geistig weiterentwickelten, feinschwingenderen Menschen, sind diese Körper für sich selbst wach und in den Astralbereichen tätig. Es ist diesen Körpern dann möglich, an jeden Punkt der Erde und des Sonnensystems zu gehen. Meist wird jedoch die Zeit genutzt, um in höheren Ebenen zu lernen und zu lehren. Hier findet während der Nacht dann auch Karmabearbeitung statt. Dazu ist jedoch notwendig, dass der Mensch bereits an und mit sich arbeitet. Denn die feinstoffliche Ebene kann nur von ebenso feinstofflichen Körpern durchdrungen werden. Vielleicht sind auch Sie schon morgens aufgewacht und hatten das Gefühl, die ganze Nacht hart gearbeitet zu haben. Dann waren Sie möglicherweise in einem schwierigen Unterricht oder haben anderen Wesen geholfen, was wiederum Ihre eigene Schwingungsfrequenz anhebt. Auch wenn Sie sich morgens wie gerädert fühlen. Dagegen hilft dann ein oder mehrere Glas energetisierten Wassers um Ihre eigenen Energien wieder zu aktivieren. Sie können damit auch Kaffee kochen, wenn der Ihnen besser schmeckt.

Der Äther und der Astralkörper sind über die sogenannte Silberschnur mit dem physischen Körper verbunden und sobald dieser in seinem Tiefschlaf gestört wird, fallen diese Körper augenblicklich in den physischen Leib zurück. Falls Sie schon einmal durch einen Falltraum aufgewacht sind, dann haben sie das Zurückprallen der energetischen Körper gespürt.

Der geistig Höherentwickelte erlangt mit einer gewissen Übung die volle Herrschaft über seinen Äther- und Emotionalkörper und geht mit diesen bewusst in die Astralwelten um dort zu helfen. Sein Bewusstsein erleidet durch den Tiefschlaf keine Unterbrechung mehr. -

Für uns Menschen ist der Tiefschlaf so wichtig, weil der Äther- und der Emotionalkörper nicht ständig im physischen Leib gefangen sein können, sondern zur Kraftauftankung heraustreten müssen. Daher ist es ganz besonders wichtig, Schlafstörungen zu beheben ohne Medikamente. Wissenschaftliche Versuche haben bestätigt, dass Schlafstörungen durch den Genuss von levitiertem Wasser behoben werden. Somit wieder ein Beweis für die Wirkungsweise auf unsere Weiterentwicklung und Gesundung.

Wenn Sie die vorgezeigten Tatsache anerkennen, dann ist klar, dass jedes Wesen zugleich ein Energiewesen ist. Diese Energiekörper, die sich wiederum aus einem System von Energiefeldern zusammensetzen, beeinflussen sich gegenseitig und stehen miteinander in Wechselwirkung. Da die unsichtbaren Körper keinen Raum beanspruchen, durchdringen sie sich gegenseitig und ebenfalls den eigenen physischen Körper sowie die Körper anderer Menschen. Jeder Gedanke, jedes Gefühl, jede Handlung ist eine Energieentladung, die vom Energiefeld eines jeden Menschen ausgeht und das eines anderen Menschen durchdringt.

Unser physischer Körper ist getreu dem kosmischen Prinzip - Wie oben so unten -  aus vielen Teilfeldern erschaffen, die einander wechselseitig beeinflussen. Diese Teilfelder des Körpers werden durch die Organe des feinstofflichen Energiesystems ernährt und gesteuert. vor allem durch die Kraftzentren, die Chakren-

Die Psyche ist zu Lebzeiten an das Gehirn und die körperlichen Funktionen gebunden, und ignoriert daher bis zu einem gewissen Grade nichtphysische Hinweise. Sie lässt diese dann nicht zu, das bedeutet: Die Hinweise werden abgeblockt.

Nun sind die Daten aus der energetischen Welt für die Erschaffung unserer Lebensumstände von äußerster Wichtigkeit, denn der Mensch erlebt immer das, was er sich selbst zu erleben gestattet. Wir sind von Natur aus darauf ausgerichtet, in Freude und Liebe zu leben und zu lernen. Unsere Glaubenssätze, anerzogen von Eltern, Lehrern und Kultur,  jedoch wirken sich auf diese inneren Daten befreiend oder auch hemmend aus. In den meisten Fällen sind diese Glaubenssätze oder Muster hemmend für unsere Gesundheit und unsere Weiterentwicklung. Das innere Selbst liefert alle Daten, die wir zur Bewältigung unseres Alltages und unserer Bewusstseinsentwicklung benötigen. So müssen Sie wissen, dass Sie niemals von Ihrem eigenen höheren Selbst abgeschnitten sind.

Das innere Selbst erhält Ihren physischen Körper und die unsichtbaren Körper am Leben, so wie es sie auch geformt und geschaffen hat. Das Wunder einer fortlaufenden Übersetzung aus den Energiekörpern in die physische Wirklichkeit - Geist in Fleisch - wird mit nie versiegender Energie durch die inneren Wesensanteile, die ihren Sitz in den unsichtbaren Körpern haben, vollbracht. Wir haben verlernt, den Körper als das letzte Glied in der Kette zu betrachten, stattdessen erleben die meisten Menschen ihre Identität, indem sie sich ausschließlich auf Ihren Körper und die von ihm produzierten Symptome konzentrieren. Der Mensch und sein Körper sind identisch geworden.

Doch die Einheit Mensch besteht aus Geist - Seele - Körper und zwar in genau dieser Reihenfolge. Der Geist ist der Erschaffende, die Seele das Produzierende, das Gebärende, und der Körper ist die Ausformung in der Realität des physikalischen Universums. Unsere unsichtbaren Körper und deren Durchlässigkeit, bzw. Schwingungsfrequenz bestimmt im weitesten Sinne, welche Informationen des Geistes in den physischen Körper, unter Umgehung der angelernten Glaubenssätze, gelangen. Somit wird verständlich, wie wichtig eine Reinhaltung oder besser gesagt ein gutes Funktionieren, eine Anhebung der Schwingung der energetischen Körper sind.

Die ständige Zufuhr des levitierten Wassers trägt, wie ich für mich erkannt habe,  im höchsten Maße dazu bei, die Schwingungsfrequenzen der unsichtbaren Körper anzuheben. Dies ist wissenschaftlich nicht nachweisbar, doch gibt es mittlerweile genügend Hinweise, das die Levitation auf die unsichtbaren Körper wirkt, was bedeutet, ein leichter machen. Dies wiederum gleichzusetzen mit Anheben der Schwingung.

Wenn wir erkennen, dass der Körper nur die Ausformung ist, dass Krankheiten zurückzuführen sind auf Energieverluste, Blockaden im Emotionalkörper, Nichtdurchdringen der Geist und Seelenenergie, dann kommen wir nicht umhin zu erkennen, dass eine Heilung niemals im Körper stattfinden kann. Heilung kann nur im Geist und in der Seele stattfinden, und sich dann im Körper manifestieren.

Doch wieso behaupte ich, dass das levitierte Wasser den Energiekörper reinigt und befreit? Nun ganz einfach. Versuche mit Tieren haben bewiesen, dass kranke Tiere wieder gesund wurden nach dem kurzfristigen Genuss von levitiertem Wasser. Menschen die sich ihre Sensibilität  bewahren konnten, bemerken eine zunehmende innere Gelassenheit, Ruhe und Frieden in sich selbst. Ja sogar eine Steigerung der Sensibilität mit gleichzeitiger Gesundung, Befreiung von zwanghaftem Alkoholkonsum usw. konnte festgestellt werden. Wenn wir davon ausgehen, dass eine Sucht immer darauf beruht, dass der Seele etwas fehlt, dann müssen wir zugeben, dass etwas dran sein muss an diesem Wasser, dass auf den Energiekörper wirkt. Diese Wirkungsweise richtet sich nach dem zugrundeliegenden seelischen Bild und setzt nicht an der körperlichen sondern an der psychosomatischen Symptomatik an.

Eine Krankheit, ein Unwohlsein, kurz jedes Symptom ist immer ein Konflikt zwischen der Persönlichkeit und dem höheren Selbst, womit einerseits die im Lebenskampf traumatisierte, neurotische Psyche und anderseits der eigentlich heile Kern des Menschen gemeint ist. Gesundheit kann immer nur dann stattfinden, wenn die Seele saniert, gereinigt und die innere Einheit wieder hergestellt ist.

Wer von Ihnen kennt denn die Situation, dass Sie seelisch verletzt sind und plötzlich von Schwächeanfällen, Schlaflosigkeit, Unruhe und ähnlichem heimgesucht werden?

So kommen wir zu einem alten Sprichwort: Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper.

Das energetisierte Wasser wirkt auf die Psyche, ohne dass es wissenschaftlich erklärbar ist, wieso Symptome beseitigt oder reduziert werden. Doch wir können somit über den Körper die Seele heilen; oder besser gesagt, durch Anheben der Schwingung unserer Seele helfen uns heil werden zu lassen. Dann müssen wir nur noch annehmen, was uns als Lebenshilfe auf den Weg gesandt wird.

Diese Wirkungsweise kann durch eine bewusste Arbeit an der eigenen Persönlichkeit, an den Glaubenssätzen noch erheblich gesteigert werden. Meist löst bereits die bewusste Beschäftigung mit Ihren eigenen seelischen Knoten, mit dem Mangel in Ihrem Leben vorhandene Blockaden auf. Das levitierte Wasser erhöht die Bereitschaft in die eigenen seelischen Tiefen einzutauchen, hat jedoch auch seine Grenzen.

Denn Heilung von innen und von außen, ist wie jede Krankheit von ihrem Wesen her ein schicksalhaftes Ereignis, das nicht erzwungen werden kann, weil auch ein selbstauferlegtes Karma unseren Weg begleitet.

Wenn es dem Menschen bestimmt ist, oder besser wenn der Mensch die Wahl trifft, seelisch in sein Gleichgewicht zu gelangen und damit Symptome und Krankheiten zu lindern oder zu heilen, wenn der Zeitpunkt stimmt, die seelische Bereitschaft, Medizin und evtl. Therapie zusammenkommen, dann kann Heilung - Annehmen - stattfinden.

Nehmen wir die Hilfen an, die uns über oder auf den Weg gesandt werden. Das levitierte Wasser ist mit Sicherheit für manchen Menschen ein wundervoller Wegbegleiter zu höheren Ebenen. Und der Meister findet immer den Schüler. Der Schüler, der Suchende, findet immer den Meister. Die spirituell Suchenden haben vergessen, dass ein Meister nicht unbedingt in menschlicher Gestalt auftreten muss. Diese menschliche Form ist sogar meist hinderlich, da im Menschen beinahe immer das Ego mitregiert. Und je mehr Macht der Mensch, der in sich selbst nicht ganz klar und rein auf der spirituellen Suche ist,  auf andere Menschen ausüben kann, desto weniger ist er bereit an Wissen und Weisheit weiterzugeben. Denn dies bedeutet Macht und damit Schüler zu verlieren.

Das bedeutet nicht, dass ich Ihnen abraten möchte, den Rat anderer Menschen anzunehmen, doch suchen Sie sich dann Menschen aus, die Ihnen helfen Ihr eigenes Selbst zu aktivieren, Sie zur Selbsthilfe, zur Selbstverantwortung anzuregen.

Und wenn Sie beginnen selbstverantwortlich sich selbst zu helfen, dann erst sind Sie auf dem Weg wirklich erwachsen zu werden und Ihr eigenes Selbst zu integrieren. Denn kein Mensch kann Ihnen sagen, was für Sie das Beste ist. Wir können Ihnen immer nur Wege anbieten, die wir selbst erfolgreich gegangen sind.

Ob dieser Weg für Sie der richtige Weg ist, dass müssen Sie immer für sich selbst entscheiden. Für mich war der spirituelle Weg, trotz vieler Schmerzen und Verluste der einzig wahre gehbare Weg, der zu gehen sich lohnt. Die Suche nach mir und dem Sinn des Lebens.  Das levitierte Wasser hat mich auf diesem Weg in unschätzbarer Weise begleitet. Doch dies ist mein Weg. Da ich ein astrologisches Wasserzeichen bin, steht mir das Medium Wasser sehr, sehr nahe und hat mich mein Leben lang fasziniert und beschäftigt, sowohl auf weltlicher als auch auf spiritueller Ebene.

Unser physischer Körper ist getreu dem kosmischen Prinzip - Wie oben so unten - aus vielen Teilfeldern erschaffen, die einander wechselseitig beeinflussen. Diese Teilfelder des Körpers werden durch die Organe des feinstofflichen Energiesystems ernährt und gesteuert, vor allem durch die Kraftzentren, die allgemein als Chakras bezeichnet werden.

weitere ausführliche Informationen zum Thema Levitiertes Wasser finden Sie hier

        weiter

 

Home   | Inhalt   |   Engel   |   Lichtkörper  |  Aufstieg & Lichtarbeiter  |    hermetische Gesetze   |    Reinkarnation   |   Links

 

Kontakt per Email info@omkara.de

zum Forum

  omkara.de